Weshalb genau werden unabhängige Vermögensverwalter überhaupt von der Kollektivanlagengesetzgebung erfasst?

Weshalb genau werden unabhängige Vermögensverwalter überhaupt von der Kollektivanlagengesetzgebung erfasst?

Die Kollektivanlagengesetzgebung setzt nicht nur Bewilligungspflichten vor, sondern legt auch Verbote auf.

Unter anderem ist es jedermann bei Strafe untersagt, ohne Bewilligung (als Vertriebsträger) bzw. Genehmigung (bei einzelnen Produkten) öffentlich für Kollektivanlagen Werbung zu betreiben (Art. 148 Abs. 1 Bst. d KAG).

Mit dieser Konzeption erfasste der Gesetzgeber sämtliche Akteure, bei denen es nicht bewilligte öffentliche Werbung für Kollektivanlagen zu verhindern gilt: in erster Linie die Vertriebsträger (die eine Bewilligung beantragen müssen) und die Anlageberater (die lediglich beraten dürfen), aber auch die Vermögensverwalter (die rechtlich gesehen gar nicht mehr werben müssen, wenn sie über eine Vermögensverwaltungsvollmacht verfügen).

Erfahrungen & Bewertungen zu SAMT AG